Anmelden

Stiftung der Kreissparkasse Anhalt-Bitterfeld

Die Stiftung Kreissparkasse Bitterfeld stellt Fördergelder für Projekte im Altlandkreis Bitterfeld zur Verfügung.

 

Details

Details

Um eine Förderung von der Stiftung zu erhalten, benötigen wir von Ihnen den vollständig ausgefüllten Antrag, den Freistellungsbescheid des Finanzamtes und einen Kostenplan.

Die Bereitstellung der Stiftungsmittel erfolgt nur zur Förderung der folgenden steuerbegünstigten Zwecke:

  • Jugend- und Altenhilfe
  • Erziehung und Bildung
  • Kunst und Kultur
  • Naturschutz und Landschaftspflege, Umweltschutz
  • Sport
  • Förderung sozialer und karitativer Einrichtungen
  • Heimatpflege und Heimatkunde

Antrag

Die Bearbeitung eines Förderantrages durch die Stiftung ist nur möglich, wenn der Vordruck vollständig ausgefüllt und mit den notwendigen Unterlagen versehen wird.

Fragen

Ihre Fragen zur Förderung von Projekten aus Mitteln der Stiftung beantwortet Ihnen gern Andreas Czaja unter der Telefonnummer: 03493 39-11000.

Antrag einreichen

Einreichung per Post

Stiftung der Kreissparkasse Bitterfeld,  OT Bitterfeld, Lindenstraße 27,  06749 Bitterfeld-Wolfen

oder Persönliche Abgabe in Ihrer betreuenden Filiale  

Gründung

Gründung

”Schaut man sich die wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland an, so führt die seit drei Jahren anhaltende konjunkturelle Stagnation zu immer größeren Haushaltsdefiziten bei den Kommunen. Die Folge sind schmerzhafte Einschnitte im sozialen und kulturellen Bereich. Vor diesen düsteren Zukunftsaussichten wurde die Idee im Vorstand geboren, eine gemeinnützige Stiftung zu errichten.“

Franz Halbritter Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse (Anhalt-)Bitterfeld (April 1991 - Februar 2010)

Der Zweck der Stiftung der Kreissparkasse Bitterfeld ist bewußt breit gefasst. So fördert die Sparkassenstiftung nicht nur Projekte im sozialen und kulturellen Bereich, sondern will darüberhinaus dem Breitensport und den Naturschutz unterstützen. Nach Großprojekten, wie das Sponsoring der schwimmenden Seebrücke mit Pegelturm an der Goitzsche oder einer Open-Air-Veranstaltung mit Herbert Grönemeyer zum Sachsen-Anhalt-Tag 2000 beweist die Kreissparkasse Bitterfeld einmal mehr, dass sie bereit ist, gesellschaftliche Verantwortung für eine nachhaltige Förderung des Gemeinwohls im Landkreis Bitterfeld zu übernehmen.

Gründungsdatum: 18. November 2003
Gründungssort: Bitterfeld
Stiftungskapital: 3.001.465,32 Euro

Mit der offiziellen Übergabe der Stiftungsurkunde durch Regierungspräsident Thomas Leimbach an den Vorstandsvorsitzenden Franz Halbritter ist die ”Stiftung der Kreissparkasse Bitterfeld” als selbständige Stiftung des privaten Rechts mit Sitz in Bitterfeld gegründet.

Organe

Organe

Das Kuratorium berät, unterstützt und überwacht den Stiftungsvorstand, um den Willen des Stifters so wirksam wie möglich zu erfüllen. Seine Aufgabe ist insbesondere die Beschlussfassung über die Verwendung der Stiftungsmittel sowie die Entgegennahme des Jahresberichtes des Stiftungsvorstandes. Das Kuratorium besteht aus 10 Mitgliedern.

Der Stiftungsvorstand verwaltet die Stiftung nach Maßgabe der Satzung in eigener Verantwortung und vertritt die Stiftung gerichtlich und außergerichtlich. Der Vorstand führt die Geschäfte und hat im Rahmen des Stiftungsgesetzes des Landes Sachsen-Anhalt und der Satzung der Stiftung der Kreissparkasse Bitterfeld den Stiftungszweck so wirksam wie möglich zu erfüllen.

Axel Koß Vorstandsmitglied des Kreissparkasse Anhalt-Bitterfeld und Vorstandsvorsitzender der Stiftung
Andreas Czaja Stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Stiftung und Kreissparkasse Anhalt-Bitterfeld
Martin Eipert Architekt im Ruhestand und Vorstandsmitglied der Stiftung
Cookie Branding
i